Quinta da Romaneira – 2017er Sino da Romaneira DOC trocken – Douro – Portugal

14,90 

19,87  / l

Ausgewogene Frucht und weiche, ansprechende Tannine. Dieser Wein zeigt die wilde Schönheit des Douro.

Vorrätig

Produkt enthält: 0,75 l

Artikelnummer: W0004 Kategorien: , , , , , , , , , Schlagwörter: , , , ,

Der Quinta da Romaneira Sino da Romaneira ist ein trockener Rotwein, der aus den klassischen Rebsorten des Douro Tals hergestellt ist. Die Rebsorte Touriga Franca bildet mit 50% in dieser Cuvée den Hauptbestandteil zusammen mit 30% Tinte Roriz und je 10% Touriga Nacional und Tinto Cão.

Im Glas zeigt er eine dunkle rubinrote Farbe. In der Nase erscheinen Aromen von roten Früchten und Pflaume gepaart mit Noten von Vanille und Schokolade. Am Gaumen gesellen sich weiche Tannine zu der Frische der Früchte.

Der Quinta da Romaneira Sino da Romaneira ist frisch und hat einen langen Abgang.

Die Name „Sino“ bezieht sich auf das portugiesische Wort für die antike Glocke, welche über dem Eingang des Haupthauses der Quinta hängt. Diese ist auch auf dem Etikett abgebildet.

Weinbereitung:

Die Trauben für den Sino da Romaneira wachsen auf Schieferböden.

2017 war durch einen kalten, trockenen Winter gekennzeichnet, gefolgt von einem außergewöhnlich heißen und trockenen Frühling und Sommer. Die Weinlese begann in diesem Jahr deshalb viel früher als üblich.

Zunächst wird der Wein in den speziell entwickelten konischen Edelstahltanks bei kontrollierter Temperatur vinfiziert. Im Anschluss reift die gesamte Charge für zehn Monate in Holzfässern.

Das Weingut:

Die Quinta da Romaneira ist eines der größten Weingüter der Region und liegt auf einer Strecke von 3 km direkt am Fluss Douro.

Die Quinta existiert offiziell schon seit 1757.

2004 übernimmt Christian Seely die Quinta zusammen mit Antonio Agrellos die Quinta und erneuert 2005 das Weingut. Es liegt nun zu 2zwei Dritteln unterirdisch, sehr praktisch für die Lagerung der Weine in kühlen und stabilen Bedingungen.

Im Zuge der Renovierung wurden viele der alten Rebstöcke liebevoll aufgepäppelt, aber auch neue Reben gepflanzt.

Die Weinberge von Quinta da Romaneira sind im Terrassenanbau bepflanzt. Hauptsächlich werden edle Douro-Rebsorten, wie zum Beispiel Tourige Nacional, Touriga Franca, Tinta Roriz und Tinto Cão angepflanzt. Hinzu kommen ein kleiner Anteil weißer Trauben und einige Hektar mit Rebsorten, die für dieses Anbaugebiet eher exotisch sind.  Sie haben eine unterschiedliche Ausrichtung, wodurch die Quinta über Weine aus verschiedenen Mikroklimata verfügt. Dies spiegelt sich gemeinsam mit den unterschiedlichen Terroirs auch in den Weinen wider.

Das Weingut Quinta da Romaneira sieht den Schlüssel zur Herstellung seiner qualitativ hochwertigen Weine in der Verwendung von ausschließlich gutseigenen Trauben. Dies ist für die Region eine echte Besonderheit.

Zusätzliche Informationen

Herkunft

Region

Rebsorte

, , ,

Jahrgang

Geschmacksrichtung

Klassifikation

Inhalt

Alkoholgehalt

Restzucker

Säure

Empfohlene Trinktemperatur

Abfüller

Wo verfügbar

Lieferzeit