Silvio Nardi – 2013er Brunello di Montalcino DOCG trocken – Montalcino – Italien

36,90 

49,20  / l

Ein eleganter Sangiovese mit beachtlicher Lagerungsfähigkeit.

Vorrätig

Produkt enthält: 0,75 l

Artikelnummer: W0011 Kategorien: , , , , , , Schlagwörter: , , , ,

Das Haus Silvio Nardi selbst beschreibt seinen Brunello di Montalcino 2013 als „reinen-edlen“ Sangiovese Wein. Sie haben versucht mit dem Verschneiden die verschiedenen Noten der unterschiedlichen Terroirs einzufangen.

Die Trauben für den Brunello di Montalcino 2013 stammen von mehreren verschiedenen Weinbergen, welche in der Gemeinde Montalcino liegen. Ein Teil der Parzellen ist nach Nord-Westen, ein weiterer Teil nach Süd-Osten ausgerichtet. Sie liegen ca. 350 Meter über dem Meeresspiegel.  Die Böden dort bestehen aus Jaspers und Tonschiefer.

Mit seiner tiefen rubinroten Farbe und den granitroten Highlights kommt dieser Brunello die Montalcino geradezu festlich daher.

Sein Bouquet ist reich an reifen Beeren und süßen Gewürzen. Es finden sich Brombeeren neben Kirschen zusammen mit Vanille, Zimt und Noten von Anis.

Am Gaumen warm, mit präsenten aber weichen Tannieren. Angenehm frisch mit einem fruchtig-mineralischen Abgang.

Weinbereitung

Nach der manuellen Ernte wurden die Parzellen separat Vergoren. Der Wein stand für mindestens 20 Tage auf der Maische. Anschließend reifte der Brunello di Montalcino 2013 für 12 Monate in Barriquefässern aus französischer Eiche, gefolgt von 12 weiteren Monaten in großen Fässern aus slawonischer Eiche. Zum Abschluss reifte er für mindestens 6 Monate in der Flasche, bevor er zum Verkauf freigegeben wurde.

Über das Weingut

Die Weinberge erstrecken sich östlich und westlich von Montalcino in einem vorwiegend hügeligen Gebiet, das zwischen 140 und 480 Meter über dem Meeresspiegel liegt.

1950 kauft Silvio Nardi das Weingut Casale del Bosco’s in Montalcino. Eigentlich ist er Besitzer einer Fabrik für Landmaschinen. Wein ist für ihn zunächst nur ein Hobby. 1967 gehört er dann schließlich zu den Gründern des Konsortiums des Brunello di Montalcino. Diese freie Vereinigung von Weinproduzenten setzt sich seit jeher für die Einhaltung bestimmter Maßnahmen im Bereich des Produkt- und Markenschutzes ein.

Seit 1962 gehört das Weingut Manachiara zum Familienbesitz.

Beide Ländereien bieten ganz unterschiedliche Böden und Klimata, wodurch sich auch die Weine sehr unterscheiden.

1990 tritt Silvios jüngste Tochter Emilia Nardi die Nachfolge ihres Vaters an. Sie ergänzt Tradition und Erfahrungen um wissenschaftliche Aspekte und reorganisiert Weinberge und –Keller.

Heute gehören insgesamt 80 Hektar Rebfläche zu dem Familienbesitz.Insgesamt werden 36 Parzellen bewirtschaftet, die überwiegend mit der Rebsorte Sangiovese bepflanzt sind.

 

Weitere Weine des Weinguts finden sie hier:

https://whiskyhaus.de/produkt-kategorie/weine/winzer-weingut/p-bis-s/silvio-nardi/

 

Zusätzliche Informationen

Herkunft

Region

Rebsorte

Jahrgang

Geschmacksrichtung

Klassifikation

Inhalt

Alkoholgehalt

Restzucker

Säure

Empfohlene Trinktemperatur

Abfüller

Wo verfügbar

Lieferzeit