Vignobles Chaigne et Fils – Encore Soif – Le Malbec de Lestang – 2020 – trocken – AOC – Bordeaux – Frankreich

11,90 

15,87  / l

Vorrätig

Produkt enthält: 0,75 l

Artikelnummer: W0165 Kategorien: , , , , , , Schlagwörter: ,

Vignobles Chaigne et Fils – Encore Soif – Le Malbec de Lestang – 2020 – trocken – AOC – Bordeaux – Frankreich

Wenn Sie den Le Malbec de Lestang öffnen, vergessen Sie die Regeln der modernen Gesellschaft und folgen Sie Ihrem Instinkt in diesem Weinimpuls aus der Region Bordeaux. Die Vernunft ist nicht mehr vorhanden, das Wilde wird ausgedrückt. Ein Sprung ins Unbekannte, der sich an keine Regeln hält. Spontan, pikant, würzig, hat er sein Gleichgewicht von der Spitze des bis dahin ungezähmten Hügels von Lestang gezogen. Die Natur hat sich erweichen lassen, ohne jemals ganz bezwungen zu werden.

Wieder durstig? Seine starke Persönlichkeit verwandelt sich in ein unwiderstehliches Bedürfnis, einen fast elektrischen Zustand für Ihre Geschmacksnerven. So faszinierend wie ernsthaft, so animalisch wie wild, rührt er den Gaumen an. Das Bauchgefühl gewinnt die Oberhand und reißt Sie mit in einen Strudel der Gefühle. Lassen Sie sich von dieser ursprünglichen Flasche und ihrem unglaublichen Gefühl von Freiheit leiten. Der Malbec kommt mit seinen Fängen zum Vorschein. Werden Sie in der Lage sein, ihn zu zähmen?

 

Im Glas schimmert der Le Malbec de Lestang in dunklem Purpur.

Im Bouquet finden sich Waldbeeraromen und blumige Nuancen.

Am Gaumen dicht, mit reifen Beeren und weichen Tanninen. Die blumigen Noten sind sehr präsent mit einem langen Nachhall.

 

Weinbereitung

Die Entstehung der Marke ”Encore Soif” beginnt mit dem Erwerb der Parzelle “Lestang” im Jahr 2009. Das außergewöhnliche Stück Land gipfelt auf ca 114 Meter und bietet auch an heißen Tagen immer einen kühlenden Luftzug. Inmitten der Weinberge thront ein großer Nussbaum – ein unverwechselbares Wahrzeichen. Zwischen 2010 und 2012 pflanzten Régis und sein Team Malbec auf dem Gipfel des Hügels, Merlot auf der Westseite und Cabernet Sauvignon auf der Ostseite.

Die Umstellung auf ökologischen Landbau im Jahr 2019 war der Auslöser für die Idee, diese Parzellen zu einzelnen Cuvées zu machen. Ganz anders als bei den üblichen Bordeaux-Weinen will man hier den Ausdruck der Rebsorten an diesem besonderen Ort herausstellen.

Nun musste man nur noch einen Weg finden, diese Weine, die nicht dem traditionellen Kanon des Betriebs entsprechen, den Kunden zu präsentieren. Heraus kam die Marke ”Encore Soif“, weil diese zwei Worte so vielfältig sind. Mit der Markenfindung war es jedoch noch nicht getan. Auch optisch sollten sich die Produkte von den traditionellen Weinen unterscheiden. Der markanteste Bruch mit den üblichen Gegebenheiten der Region war dabei die Wahl von Burgunderflaschen.

Wie genau es zu dem Entwurf des ersten Fabelwesens für das Front-Etikett kam, wird wohl das Geheimnis des Designers Benoit bleiben. Fakt ist, dass es Régis sofort in seinen Bann zog, weil es dem fröhlichen Aspekt entsprach, welchen er den neuen Cuvées verleihen wollte. Es folgte ein zweites Etikett, sowie eine besondere Zeichnung für den Karton. Auch der ist etwas besonderes und bietet viel zu entdecken.

Über das Weingut

Das Weingut und seine Weinberge liegen im Herzen von Entre Deux Mers, zwischen den Flüssen Garonne und Dordogne, im Departement Gironde. Das Weingut ist seit 6 Generationen in Familienbesitz. Derzeit gehören 45 Hektar Rebfläche in den Dörfern Saint-Laurent-du-Bois, Cantois Porte-de-Benauge, Saint-Martial, Saint-Pierre-de-Bat und Gornac zu dem Weingut.

Anfang der 1970er Jahre spezialisierten sich Régine und Jean-Claude Chaigne, die Eltern des heutigen Besitzers Régis, auf den Weinbau. Sie begutachteten das Terroir und bepflanzte die besten Parzellen mit den roten Rebsorten des Bordeaux: Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Sie modernisierten die Weinherstellung und brachten im Jahr 1975 die erste Abfüllung von rotem und weißem Bordeaux heraus.

Régis schließt sich seinen Eltern an und sie gründen am 01. Januar 1992 gemeinsam „Vignobles Chaigne et Fils“. Er setzt die Entwicklung des Weinguts fort, erwirbt neue Parzellen, modernisiert den Weinkeller und fördert den Verkauf der Weine an Fachleute. Außerdem baut er nach und nach ein Team auf. Dieses besteht heute aus 8 Personen, welche auf dem Weingut arbeiten.

Zu Beginn der 2000er Jahre wurde ein Hauptaugenmerk auf den Exportmarkt gelegt. Die Exporte nach China, Brasilien, Irland, Malaysia, UK, US, etc. machen heute 70% des Umsatzes aus.

Mit dem Erwerb hochwertiger neuer Parzellen im Jahr 2009 hielt auch eine neue Rebsorte Einzug auf dem Weingut. Auf den schönsten Lehm-Kalk-Terroirs wurde Malbec angepflanzt.

Von jeher nimmt man bei Vignobles Chaigne et Fils große Rücksicht auf Mensch und Natur. Im Wege der kontinuierlichen Verbesserung wurde nach einer Besprechung im Team beschlossen, das Weingut ab Anfang August 2019 auf biologischen Anbau umzustellen. 2022 wird der erste Jahrgang mit dem Zertifikat „AB“ sein.

Dieses Jahr feiert Vignobles Chaigne et Fils sein 30 Jähriges Jubiläum.

 

Das könnte Sie auch interessieren: hier finden Sie weitere Weine aus Frankreich.

Zusätzliche Informationen

Herkunft

Rebsorte

Jahrgang

Geschmacksrichtung

Klassifikation

Inhalt

Alkoholgehalt

Säure

Empfohlene Trinktemperatur

Wo verfügbar

Lieferzeit

Allergene

Enthält Sulfite