Zeigt alle 10 Ergebnisse

Die Chardonnay Traube wird weltweit angebaut. Sie ist nach einem Dorf im Mâconnais in Burgund benannt. Charakteristisch für die Rebsorte ist, dass Sie oft im Holz ausgebaut wird, um einen vollmundigen und Kräftigen Weißwein zu bekommen. Aber aus dem Stahltank bringt die Chardonnay Traube einen schönen Wein hervor.

Unter welchem Klima wächst Chardonnay:

Bei kühlem Klima, so wie im Chablis oder der Champagne, ergibt die Traube Weine mit mittlerem bis leichtem Körper. Mit Fruchtnoten nach Apfel oder unreifen Pflaumen. Wenn das Klima etwas wärmer ist, bekommt der Wein schöne Zitrusnoten. Wenn die Trauben aus heißen Regionen kommen entwickeln sie oft Noten von exotischen Früchten wie Melone, Banane, Mango oder sogar Feige. Chardonnay aus sehr heißen Regionen entwickeln oft einen sehr vollen Körper mit erhöhtem Alkohol und niedriger Säure. Wenn beim Chardonnay französische oder amerikanische Eiche eingesetzt wird, dann bekommt der sonst ehr leichte Wein etwas mehr Tannin und schöne nussige Röstaromen. Klassische Regionen für die Traube ist Australien, Neuseeland, Kalifornien und vor allem Burgund, die Champagne und Chablis. Aber man findet auch in anderer Regionen Qualitäts-Chardonnay.