Zeigt alle 12 Ergebnisse

  • Kingsbarns – Balcomie – Ex-Oloroso American Oak Sherry Butt – 50 ml – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    8,50 
  • Kingsbarns – Balcomie – Ex-Oloroso American Oak Sherry Butt – Cask Strength Edition – Limited Release – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    64,90 
  • Kingsbarns – Balcomie – Ex-Oloroso American Oak Sherry Butt – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    46,90 
  • Kingsbarns – Bell Rock – Ex-Oloroso Sherry Butts & Ex-Bourbon Barrels – Limited Release – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    67,90 
  • Kingsbarns – Bell Rock – Ex-Oloroso Sherry Butts & Ex-Bourbon Barrels – Cask Strength Edition – Limited Release – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    68,90 
  • Kingsbarns – Bell Rock – Ex-Oloroso Sherry Butts & Ex-Bourbon Barrels – Cask Strength Edition – Limited Release – Lowland Single Malt Scotch Whisky – 5cl Sample

    8,15 
  • Kingsbarns – Doocot – 50 ml – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    8,50 
  • Kingsbarns – Doocot – Ex-Bourbon Barrels & STR Barriques – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    45,90 
  • Kingsbarns – Dream to Dram – Ex-Bourbon – Limited Release – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    43,50 
  • Kingsbarns 6 Jahre – Ex-Peated Hogshead – Cask No. I650750 – Limited Release – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    82,90 
  • Kingsbarns 7 Jahre – Loch Leven – First Fill Ex-Bourbon Barrels – Germany Exclusive – Lowland Single Malt Scotch Whisky

    55,90 
  • Kingsbarns 7 Jahre – Loch Leven – First Fill Ex-Bourbon Barrels – Germany Exclusive – Lowland Single Malt Whisky – 5cl Sample

    6,80 

Kingsbarns Distillery

Eine Familie mit einer langen schottischen Geschichte

Der Name Wemyss stammt aus dem schottisch-gälischen uaimh und bedeutet so viel wie “Höhle”. Der Sitz der Familie Wemyss ist das Wemyss Castle. Es liegt etwa 40 Autominuten entlang der Küste von der Kingsbarns Distillery entfernt. An der Küste unterhalb des Schlosses befindet sich eine Höhlenformation. Man vermutet, dass sie den Namen inspiriert hat. Die Familie hat die schottische Geschichte von der Zeit von Robert the Bruce über die Schlacht von Culloden bis hin zum Leben von Maria, der Königin der Schotten, und natürlich bis in die heutige Zeit durchlaufen.

Die Verbindung zum Whisky geht jedoch auf James Haig zurück. Dieser eröffnete im 19. Jahrhundert auf dem von Captain Wemyss gepachteten Land die Cameronbridge Grain Distillery. Die praktische Erfahrung kam im Jahr 2005 mit der Gründung des unabhängigen Abfüllunternehmens “Wemyss Malts”. Gefolgt von der Kingsbarns Distillery im Jahr 2014.

Die Kingsbarns Distillery ist in Familienbesitz und wird von den preisgekrönten Single Malt Blendern und unabhängigen Abfüllern Wemyss betrieben.

Ein altes Gehöft zu neuem Leben erweckt

Die Geschichte von Kingsbarns Single Malt Scotch Whisky beginnt mit der Umwandlung eines historischen, halb verfallenen Gehöfts in eine Brennerei.

Dieses charmante georgianische Gehöft wurde um 1800 von Thomas Erskine erbaut. Er war der neunten Earl of Kellie und baute das Gehöft als Teil der East Newhall Farm.

Von Ruinen zu Reichtum

Die Reise vom verfallenen Gehöft zur angesehenen Brennerei begann 2013. Ein Grundstück im East Neuk of Fife wurde von Sir Peter Erskine von Cambo Estate gepachtet, und das Projekt sollte auf dem historischen Gehöft East Newhall Farm durchgeführt werden.

Die Bauarbeiten an der Brennerei begannen mit der Erhaltung des historischen holländischen Pfannendachs und des Mauerwerks aus dem 18. Jahrhundert. Gefolgt von der Vorbereitung des Geländes. Das Richtfest fand im Juni 2014 statt und ebnete den Weg für den Innenausbau. Nach dem Einzug der Destillierapparate, dem Bau eines Wasserfasses und dem Erwerb lokaler Gerste begann die Kingsbarns Distillery mit der Destillation.

Die Anlage ist Ende 2014 erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet Gästen die einmalige Gelegenheit, den Prozess aus erster Hand zu verfolgen und an der Geschichte des Kingsbarns Single Scotch Malt Whisky teilzuhaben, der gerade entsteht.

Die Destillation begann im Januar 2015, und der Leiter der Brennerei, Peter Holroyd, und sein Team waren von der Qualität des erzeugten Branntweins so begeistert, dass beschlossen wurde, ihn nicht nur in Fässer abzufüllen, sondern auch in Flaschen abzufüllen, damit alle ihn probieren können. Das erste dieser Fässer wurde im März 2015 abgefüllt und kann in unserem erhaltenen Doocot in der Brennerei besichtigt werden.

Kingsbarns hat einen Aquifer, der die gesamte Brennerei und das Besucherzentrum mit frischem Quellwasser aus Fife versorgt. Die Anpassung an die lokale Umwelt war von Anfang an ein wichtiges Ziel für die Destille. Sie sind bestrebt, einen Whisky zu kreieren, der in Harmonie mit seiner Umgebung steht und von der Landschaft geprägt ist.