Miguel Torres – Las Mulas Sauvignon Blanc Reserva 2019 – Central Valley – Chile

7,90 

10,53  / l

Ein klarer Sauvignon Blanc aus dem Central Valley in Chile – bio und vegan!

Vorrätig

Produkt enthält: 0,75 l

Artikelnummer: W0035 Kategorien: , , , , , , Schlagwörter: , , , , ,

Der Las Mulas Sauvignon Blanc Reserva ist Teil der Miguel Torres Familie. Unter dem Label Las Mulas bringt das Weingut eine Reihe veganer Bio-Weine aus dem Central Valley in Chile auf den Markt. Der Name soll an die Zeit erinnern, in der Weinbau vor allem Handarbeit bedeutete und stärker im Einklang mit der Natur war.

Dieser sortenreine Sauvignon Blanc hat eine helle, glänzende strohgelbe Farbe, versehen mit grün-goldenen Reflexen.

Im Bouquet zeigen sich duftige Aromen von Grapefruit und Zitrone, sowie blumige und exotische Anklänge.

Am Gaumen ist er klar und saftig mit leichten exotischen Note durch Grapefruit- und Passionsfruchtaromen. Die lebendige Säure und feine kräuterige Noten sorgen für Erfrischung.

Weinbereitung

Die Trauben für den Las Mulas Sauvignon Blanc stammen aus eigenen Weinbergen im Valle Central, die, nach den Anforderungen des Institute of Marketecology (IOM), zu 100 % ökologisch bewirtschaftet werden. Dies bedeutet vollständiger Verzicht auf anorganische Dünger und Pflanzenschutzmittel und Lese von Hand. Dies bewahrt die erstklassige Qualität der Trauben. Etikett und Verpackung werden aus recyceltem Material hergestellt, die Flaschen sind ebenfalls recycelbar.

Nach der Handlese werden die Trauben im Keller zunächst 2 Stunden kalt gemaischt. Im Anschluss wurden die Trauben sanft gepresst und die Moste bei kontrollierten Temperaturen um die 15° für 17 Tage vergoren.

Der Ausbau erfolgt nur kurz in Edelstahltanks, um die natürlichen Aromen und Frische zu erhalten.

Über das Weingut

Mit Wurzeln in der spanischen Weinbaugeschichte kam Miguel Torres 1979 von Spanien nach Chile auf der Suche nach einem Standort für ein neues Weingut. Er war der erste ausländische Weinproduzent, welcher sich in Chile niederließ. Die Familie Torres entschied sich, ihr Weingut in Curicó zu gründen, wo sie für ihr Vorhaben hervorragende klimatische Bedingungen vorfand.

Die Tages- und Nachttemperaturen dort schwanken relativ stark. Dies schafft für einige Rebsorten ideale Bedingungen.

Jedoch verließ sich die Familie nicht ausschließlich auf das Klima, sondern führte auch neue Technologien in der Weinproduktion ein, wie zum Beispiel Fermentation in Edelstahltanks und Reifung in Fässern aus französischen Eichenholzfässern.

1996 entsteht Cordillera Carignan aus einem Projekt zur Rückgewinnung traditioneller Rebsorten, bei dem sich Miguel Torres mit anderen Weingütern der Region Maule und kleinen Erzeugern zu “VIGNO“  (Vignadores de Carignan) zusammenschloss.

Mit der Linie „Las Mulas“ bringt Miguel Torres 2010 eine Linie von Bioweinen auf den Markt. Zwei Jahre später  sind 100 % der Weinberge von Miguel Torres nach chilenischen, europäischen, amerikanischen und japanischen Vorschriften bio-zertifiziert. Als größtes Fairtrade-zertifiziertes Weingut Chiles unterstützt Miguel Torres vielfältige soziale Projekte, bewirtschaftet seine Rebberge ökologisch und reduziert durch Solarenergie, Wassermanagement und leichtere Verpackungen konstant den C02-Fußabdruck des Weinguts.

Seit 2010 hat Miguel Torres Maczassek, aus der fünften Generation der Familie Torres, den Vorsitz des Unternehmens in Chile.

 

Weitere Weine von Miguel Torres finden Sie hier:

https://whiskyhaus.de/produkt-kategorie/weine/winzer-weingut/i-bis-n/miguel-torres/

 

Zusätzliche Informationen

Herkunft

Rebsorte

Jahrgang

Geschmacksrichtung

Klassifikation

, ,

Inhalt

Alkoholgehalt

Restzucker

Säure

Empfohlene Trinktemperatur

Abfüller

Wo verfügbar

Lieferzeit